Lehrbetrieb

Unser nach EU-Biorichtlinien erbauter Wirtschaftsbetrieb steht unseren Schülern seit dem Jahr 2015 für Ausbildungszwecke zur Verfügung. Beim Neubau der Stallungen wurde speziell auf das Tierwohl großer Wert gelegt. Die Holzbauweise entspricht dem Nachhaltigkeitsgedanken.

 

Rinderstall
Schüler beim Grubbern
Photovoltaikanlage LFS Güssing

Biologisch bewirtschaftet werden 42 ha Ackerland sowie 28 ha Grünland. Für Versuchszwecke stehen auch 12 ha konventionell bewirtschaftete Flächen zur Verfügung. Angebaut werden Gerste, Weizen, Sojabohne und Kleegras. Die Wiesen werden als Dauergrünland und Naturschutzwiesen genutzt. 

Eine 29 kWp-Photovoltaikanlage auf dem Dach des Wirtschaftsbetriebes liefert uns jährlich erneuerbare Energie im Ausmaß von rund 28.000 kWh und macht uns im Bereich Strom energieautark. Zur Wärmebereitstellung durch die Fernwärme Güssing tragen wir mit Hackgutlieferungen bei.

Darüberhinaus wird die Küche der Gästehäuser Burgenland (Betreiber des Internats) mit biologischen Produkten des Lehrbetriebes wie Milch, Eier, Schweine-, Rind- und Lammfleisch, Honig, Kernöl, Brotgetreide und Erdäpfel versorgt.

Schweine

Zwei Ferkel beim Säugen

1 Eber
21 Zuchtsauen
80 Ferkel
   

Rinder

Zwei Milchkühe im Stall

18 Milchkühe
20 Jungrinder 
2 Kälber
3 Ochsen

Pferde

Zwei Pferde im Paddock

6 Stuten
3 Wallache

Kleintiere

Drei Mutterschafe mit Lämmern


Schafe

1 Bock
10 Mutterschafe
8 Lämmer

Ziegen

25 Ziegen

Geflügel

25 Legehennen

Bienen

5 Bienenvölker